header
PDF Drucken E-Mail

Streichelzoo

HILFE! Ich bin ein Schüler - holt mich hier raus!

Nein es handelt sich nicht um einen Hilferuf aus dem Dschungelcamp. Die Schüler befinden sich lediglich in unserem Biologiesaal, der zahlreiche exotische Tiere beherbergt.
Da wären zum einen unsere scheuen Landeinsiedlerkrebse, die sich auf Kinderhänden gerne aus ihren bunt bemalten Schneckenhäusern trauen.
Genauer muss man schon hinschauen um die gut getarnten Gespenstheuschrecken zu entdecken. Unser Neueingang seit November 2014. Sie erinnern in ihrer Körperform und mit ihrer Färbung sehr an verwelkte Blätter. Genauer betrachtet könnte man sie mit ihrem aufgestellten Hinterleib auch für Skorpione halten. Aber keine Angst, es handelt sich tatsächlich um eine völlig harmlose Heuschreckenart.
Unser Star im Biologiesaal ist aber sicher unser Madagaskar Taggecko. Eine besonders farbintensive Gecko Art, Gorden freut sich jeden Morgen schon auf die Fütterung mit lebenden Heimchen. Alle paar Stunden geniest er auch einen kleinen Regenschauer, der sich aus der Berieselungsanlage über ihn ergießt.
Einen gehörigen Gruselfaktor bringt zu guter Letzt unsere Bärbel in den Biologiesaal. Dabei handelt es sich um eine fast schon ausgewachsene mexikanische Rotknievogelspinne. Ein wunderschönes Exemplar dieser Gattung, die mit ihrer schwarz- orangen Behaarung ein echter Hingucker ist. Bei optimalen Lebensbedingungen können Weibchen bis zu 30 Jahre alt werden und so einige Schülergenerationen erfreuen. Wer von den Schülerinnen und Schülern Interesse hat, über die Ferien eines der Tiere zu betreuen, kann sich gerne an die Lehrkräfte der Fachschaft Biologie wenden.
Gehe zur Fotogalerie Tiere im Biosaal