header
PDF Drucken E-Mail

Streitschlichter

Schüler helfen Schülern – Das Streitschlichterprojekt


Die Idee: „EVA“ die „EigenVerAntwortung“ der Schüler fördern und stärken. Das ist eine von vielen wichtigen Schlüsselqualifikationen, die die Schule den Schülern vermitteln will. Eigenverantwortung zu übernehmen ist keine Selbstverständlichkeit. Die Verantwortung abzuschieben sehen viele Schüler oft bei politischen Entscheidungen, nicht selten auch in der Familie und auch bei Klassenkammeraden. Gerade bei Konflikten ist die Einsicht einen Fehler gemacht zu haben oft in weiter Ferne. Die Idee, dass Schüler selber als Konfliktlöser und Streitvermittler eingesetzt werden hat sich auch schon bei vielen anderen Schularten bewährt.

Die Möglichkeiten:

Streitschlichter stärken nicht nur ihre „EVA“ in der Schule. Sie sind ein wichtiger Bestandteil des Schullebens. Streitschlichter können den Lehrkräften behilflich sein und Streitereien außerhalb des regulären Unterrichts klären, um die knapp bemessene Unterrichtszeit zu schonen. Manche Schüler vertrauen anderen Schülern lieber „kleine Geheimnisse“ und Probleme in der Klasse an, als den Erwachsenen. Oft fällt es Schülern leichter ihre Probleme und Konflikte gleichaltrigen Streitschlichtern zu erzählen. Streitschlichter können in der Pause mit Verantwortung die Pausenaufsicht unterstützen. Streitereinen können dann oft sofort geklärt werden.

Der Ablauf:

Streitschlichter übernehmen eine Moderatorenrolle und leiten ein Streitschlichtergespräch. All dies geschieht auf freiwilliger Ebene. Dabei sprechen die Schüler auffällige „Streithähne“ an oder was viel öfter genutzt wird, problembeladene Schüler kommen auf die Streitschlichter zu und bitten um einen Gesprächstermin. Das Gespräch findet in einem seperaten „Streitschlichterraum“ statt. Mit eingeschulten Methoden versuchen die Streitschlichter Lösungswege für den Konflikt aufzuzeigen. Außerdem wird versucht, den Streitpartnern die jeweilige emotionale Situation des Anderen darzustellen. Schriftlich wird in einem Vertrag festgehalten welche Ziele und Lösungswege die Schüler für ihren Streit wählen. Bei Bedarf findet ein Nachtreffen statt um Veränderungen und die Einhaltung des Vertrages zu überprüfen.

Die Ausbildung:

Die Streitschlichter bewerben sich in der 8. Jgst. für die Streitschlichterausbildung. Nach einer intensiven Schulung legen die Schüler ein „Testing“ ab. Nach dem Bestehen dürfen die frischgebackenen Streitschlichter sich über ein Streitschlichterdiplom und einen Streitschlichterausweis freuen. Die Streitschlichter teilen sich wochenweise in einem Dienstplan ein. Außerdem treffen sie sich regelmäßig mit einer Betreuungslehrkraft. Dabei können sie Probleme und Erfahrungen austauschen. Wir freuen uns über Zuwachs!